Zurück

Wahl in den Niederlanden: „Neuer Spielraum für eine Reform der EU“

Wahl in den Niederlanden: „Neuer Spielraum für eine Reform der EU“

04.07.2017
04.07.2017

Bei der Parlamentswahl in den Niederlanden haben sich die europakritischen Kräfte nicht durchsetzen können. Der VDMA sieht darin eine Chance für die EU.

Zum Ergebnis der Parlamentswahl in den Niederlanden sagt Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA:

„Es ist ein gutes Zeichen für Europa, dass sich die Niederländer gegen den Populismus entschieden haben. Der Wahlsieg von Mark Rutte bietet der EU neuen Spielraum, um dringend benötigte Reformen anzugehen. Nicht nur die deutschen Maschinenbauer, sondern auch ihre niederländischen Kollegen profitieren von europäischer Zusammenarbeit, beispielsweise durch den gemeinsamen Binnenmarkt und den Euro. Das Wahlergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Europäische Union verändern muss. Wir brauchen eine ernsthafte Debatte über die Zukunft der EU, damit künftig nicht bei jeder Wahl in einem der Mitgliedsstaaten das europäische Projekt auf dem Spiel steht.“

Kontakt

Holger Kunze
(+32 2) 7 06 82 13

E-mail schreiben

id:66426

Bildquelle: Europäische Union 2017