Gipfelthemen

Ein Gipfel mit viel Strahlkraft

Antrieb der Zukunft, Machine Learning oder auch die schwierigen Marktbedingungen in China und Russland – selten zuvor hat der Maschinenbau-Gipfel die brennenden Fragen der Industrie so zielgerichtet angesprochen wie in diesem Jahr.

Gipfelthemen

Amerikas Dynamik – es braucht neue Netzwerke

Das amerikanische Jahrhundert – es könnte zu seinem Ende kommen in einer Welt, die immer mehr in Unordnung gerät. Umso wichtiger ist es, täglich für demokratische Grundwerte einzustehen, betonte Dr. Michael Werz, Amerika-Kenner und Senior Fellow des Washingtoner Center for American Progress, auf dem 9. Deutschen Maschinenbau-Gipfel.

Gipfelthemen

BILD-Vize gibt „Jamaika“ nur Note zwei

Die sogenannte Jamaika-Koalition aus CDU, CSU, FDP und Grünen hat noch nicht einmal ihre Sondierungsgespräche aufgenommen, da spekuliert Nikolaus Blome, stellvertretender BILD-Chefredakteur, auf dem Maschinenbau-Gipfel bereits über Neuwahlen in zwei Jahren.

Europa

G-20 Gipfel muss ein Signal gegen Abschottung sein

Offene Märkte sichern Arbeitsplätze und Wohlstand. Vom Treffen der Wirtschaftsvertreter aus den 20 wichtigsten Industrieländern (B-20) erhofft sich der VDMA daher ein klares Signal für den Freihandel. Sorgen bereiten die zunehmend protektionistischen Entwicklungen auch in Europa. Großbritannien ist deshalb aufgerufen, die Brexit-Verhandlungen sachlich zu halten.

Europa

VDMA warnt EU vor neuem Protektionismus

In dem Papier "Die Globalisierung meistern" erklärt die EU-Kommission ihre Vorstellungen von internationaler Zusammenarbeit. Der VDMA mahnt, dass dabei den Rufen nach Abschottung in Europa nicht nachgegeben werden darf.

Europa

Wahl in den Niederlanden: „Neuer Spielraum für eine Reform der EU“

Bei der Parlamentswahl in den Niederlanden haben sich die europakritischen Kräfte nicht durchsetzen können. Der VDMA sieht darin eine Chance für die EU.

Programm

Wir Maschinenbauer – und auch jede andere Industrie – wünschen uns ein verlässliches und möglichst ruhiges politisches Umfeld. Aber die Welt sieht gerade in diesem Jahr ganz anders aus: Die Zahl der Bürgerkriege und Unruhegebiete nimmt zu, offene Grenzen werden wieder geschlossen, Populisten und Nationalisten finden Zuspruch an den Wahlurnen. Selbst in unserer vermeintlich so stabilen Heimatregion Europa folgt eine „Schicksalswahl“ auf die andere. Die Herausforderungen für unsere Unternehmen, die erfolgreich auf den Weltmärkten agieren, steigen.

Wir müssen uns darauf vorbereiten: Wie kann die EU in Zukunft funktionieren? Wie entwickeln sich unsere Beziehungen zu den USA? Und was können wir von der neuen Bundesregierung erwarten? Das sind nur einige der politischen Fragen, die wir auf dem diesjährigen Maschinenbau-Gipfel intensiv diskutieren wollen – auf dem Podium, aber auch mit Ihnen!

Doch die Politik ist (nur) das eine, der technische Fortschritt ist das andere, das unser Tun bestimmt. Und auch hier bewegen wir uns in unruhigen, zugleich aber auch spannenden Zeiten. Verbrennungsoder Elektromotor? Alternative oder konventionelle Kraftstoffe? Künstliche Intelligenz oder menschliche Kreativität? Gut möglich, dass es bei diesen Fragen gar nicht um ein „entweder/oder“ geht, sondern darum, die richtigen Weichen zu stellen, um möglichst viele Business-Optionen zu haben. So wie es auch für die Implementierung von Industrie 4.0 nicht den einen, richtigen Weg gibt, sondern eine ganze Landkarte voller Straßen und Abzweigungen.

Wir freuen uns darauf, diese Karte gemeinsam mit Ihnen zu zeichnen. Seien Sie in Berlin mit dabei!

Das Programm als PDF

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Bild

Marc Ludewig
Projektleiter Maschinenbau-Gipfel

Tel.: +49 69 6603-1544
Fax: +49 69 6603-2544

Pressemeldungen

Deutschland darf sich nicht abschotten

Die Maschinenbauer erwarten von der neuen Bundesregierung, dass unverzüglich die wirtschaftspolitischen Weichen richtig gestellt werden. "Wir lehnen eine rückwärts gewandte Politik, gleich welcher Couleur ab", sagte VDMA-Präsident Welcker auf dem 9. Deutschen Maschinenbau-Gipfel.

Pressemeldungen

Pressegespräch am 17. Oktober 2017

Am 17. und 18. Oktober dieses Jahres trifft sich die Maschinenbau-Industrie in Berlin auf dem 9. Deutschen Maschinenbau-Gipfel.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Bild

Holger Paul
Leiter Kommunikation, VDMA

Tel.: +49 151 67 95 14 32

Für Sie vor Ort in Berlin

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Marc Ludewig
Projektleiter Maschinenbau-Gipfel

Tel.:+49 69 66 03-15 44
Fax: +49 69 66 03-25 44

#EUROPEWORKS

Europa funktioniert

Arbeit 4.0

Alles bleibt anders!

125 Jahr VDMA

Mensch-Maschine-Fortschritt

Videos und O-Töne zu Gipfelthemen

Bildquelle: chombosan/Fotolia

9. Deutscher Maschinenbau-Gipfel, 17.-18. Oktober 2017

Mitte Oktober lädt der VDMA zusammen mit der Zeitschrift Produktion zum nächsten Gipfeltreffen nach Berlin. Treffen und vernetzen Sie sich mit mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Maschinenbau, Politik, Medien sowie Forschung und Wissenschaft und seien Sie in Berlin dabei.

Wenn Sie Fragen haben

Marc Ludewig
Projektleiter Maschinenbau-Gipfel

Tel.: +49 69 6603-1544
Fax: +49 69 6603-2544